Cookie-Einstellungen
Tennis

Djokovic und Monfils im Finale

SID
Gael Monfils steht in der Weltrangliste derzeit auf Platz 16
© Getty

Der serbische Weltranglisten-Dritte Novak Djokovic und der Franzose Gail Monfils bestreiten am Sonntag das Finale des mit 2,75 Millionen Euro dotierten ATP-Masters in Paris.

Djokovic bezwang im ersten Halbfinale den spanischen Weltranglistenzweiten Rafael Nadal 6:2, 6:3. Dann schlug der an Nummer 15 gesetzte Monfils in einem hart umkämpften Match den Tschechen Radek Stepanek (Nr. 17) mit 6:4, 5:7, 6:4.

Für Djokovic, der in der vergangenen Woche das Turnier in Basel gewann, ist es das zehnte Finale in diesem Jahr. Nadal, der in dem Match kein einziges Break schaffte, hat seit seinen beiden Verletzungspausen im Mai kein Turnier mehr gewonnen.

Der Weltranglistenerste Roger Federer war bereits in der zweiten Runde gescheitert. Er hatte gegen den Franzosen Julien Benneteau mit 6:3, 6:7 (4:7), 4:6 verloren. Der Schweizer kann beim Masters-Cup ab Sonntag in London die Saison auch bei einem Turniersieg von Nadal als Nummer eins der Tennis-Szene beenden, wenn er dort drei Siege feiert.

Verdasco beim Masters in London dabei

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung