Cookie-Einstellungen
Tennis

Murray lässt gegen Capdeville nichts anbrennen

SID
Der Schotte hat schon 13 ATP-Turniere gewonnen- aber noch keinen Grand-Slam
© Getty

Nach zwei Stunden und sechs Minuten hat Andy Murray bei den US Open die dritte Runde erreicht. Der Brite setzte sich gegen den Chilenen Paul Capdeville 6:2, 3:6, 6:0 und 6:2 durch.

Der Brite Andy Murray hat bei den US Open in New York die dritte Runde erreicht. Die Nummer zwei der Weltrangliste setzte sich in der zweiten Runde des Grand-Slam-Turniers gegen den Chilenen Paul Capdeville in vier Sätzen mit 6:2, 3:6, 6:0 und 6:2 durch.

"Ich habe drei sehr gute und einen schlechten Satz gespielt", bilanzierte Murray nach dem Match. "Aber manchmal kannst Du Dir einen schlechten Satz leisten", so der Brite weiter.

Nächster Gegner des gebürtigen Schotten ist nun der US-Amerikaner Taylor Dent.

Die Nummer 195 der Weltrangliste kämpfte den Spanier Ivan Navarro in fünf Sätzen nieder.

Nach vier Stunden und zwölf Minuten hieß es am Ende 6:4, 5:7, 6:7, 7:5 und 7:6 für den Mann aus Newport im US-Bundesstaat Kalifornien.

Clijsters räumt Tenniselite auf

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung