Cookie-Einstellungen
Tennis

Djokovic schmeißt Federer raus

SID
Novak Djokovic setzte sich gegen Roger Federer durch
© Getty

Juan Martin del Potro hat beim ATP-Turnier in Miami den Siegeszug von Rafael Nadal gestoppt. Auch sein Dauer-Konkurrent Roger Federer musste im Halbfinale die Segel streichen.

Der Siegeszug des Tennis-Weltranglistenersten Rafael Nadal beim 4,5-Millionen-Dollar-Turnier in Miami ist gestoppt. Der spanische Finalist von 2005 und 2008 scheiterte im Viertelfinale unerwartet gegen den Argentinier Juan Martin Del Potro mit 4:6, 6:3, 6:7 (3:7) und muss damit weiter auf seinen ersten Titelgewinn in Florida warten.

Ebenfalls ausgeschieden ist Nadals Dauer-Konkurrent Roger Federer aus der Schweiz. Der Weltranglistenzweite unterlag im Halbfinale dem serbischen Weltranglistendritten Novak Djokovic mit 6:3, 2:6, 2:6. Im anderen Semifinale stehen sich Del Potro, Nummer sieben der Weltrangliste, und der Brite Andy Murray (6:1, 6:2 gegen den Spanier Fernando Verdasco) gegenüber.

Nadal: "Er war einfach besser"

Nadal zeigte sich nach seiner ersten Niederlage gegen Del Potro im fünften Duell als fairer Verlierer. "Es gibt keine Entschuldigungen. Er war einfach besser", sagte der Australian-Open-Sieger.

Im entscheidenden dritten Satz hatte Nadal nach zwei Breaks bereits mit 3:0 geführt, doch sein Kontrahent bewies Kampfgeist und erspielte sich beim Stand von 6:5 auch seine ersten drei Matchbälle. Nadal rettete sich zwar noch einmal in den Tiebreak, ehe Del Potro mit fünf Punkten in Serie seinen Überraschungserfolg perfekt machte.

Die Weltrangliste der Herren

Werbung
Werbung