Cookie-Einstellungen
Tennis

Tsonga im französischen Finale obenauf

SID
Der 23-jährige Jo-Wilfried Tsonga spielt seit 2004 auf der ATP-Tour
© Getty

Jo-Wilfried Tsonga hat das französische Finalduell beim ATP-Turnier in Marseille gewonnen. Der Australian-Open-Finalist von 2008 setzte sich 7:5, 7:6 gegen Michael Llodra durch.

Der französische Daviscup-Spieler Jo-Wilfried Tsonga hat das ATP-Turnier in Marseille gewonnen und damit seinen zweiten Turniererfolg im Jahr 2009 errungen.

Im Finalduell gegen seinen Landsmann Michael Llodra behielt der Australian-Open-Finalist von 2008 denkbar knapp mit 7:5, 7:6 (7:3) die Oberhand. Vor zwei Wochen hatte Tsonga schon die African Open in Johannesburg für sich entschieden.

Robredo gewinnt in Buenos Aires

Gegen Llodra benötigte der 23-Jährige eine Stunde und 43 Minuten zum Sieg. Der erste Satz war lange ausgeglichen, ehe Tsonga im elften Spiel das entscheidende Break gelang.

Im Tie-Break des zweiten Satzes verwandelte er seinen ersten Matchball und strich damit 88.500 Euro Siegprämie ein.

Tommy Robredo hat beim ATP-Turnier in Buenos Aires einen Heimsieg von Juan Monaco verhindert. Der an Nummer drei gesetzte Spanier setzte sich hauchdünn mit 7:5, 2:6, 7:6 (7:5) gegen den Lokalmatador durch und strich für den Erfolg 93.000 US-Dollar ein.

Die Halbfinal-Ergebnisse

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung