Cookie-Einstellungen
Tennis

Murray gewinnt Finale gegen Nadal

SID
Turniersieger in Rotterdam: Andy Murray
© sid

Andy Murray hat das ATP-Turnier in Rotterdam gewonnen. Der Schotte bezwang im Finale den mit Knieproblemen kämpfenden topgesetzten Rafael Nadal mit 6:3, 4:6, 6:0.

Gehandicapt von einer Knieverletzung hat Australian-Open-Sieger Rafael Nadal den Sieg beim ATP-Turnier in Rotterdam verpasst.

Der Spanier unterlag dem Briten Andy Murray 3:6, 6:4, 0:6 und kassierte damit seine zweite Saison-Niederlage. Zugleich verlor Nadal erstmals seit dem 6. Januar 2008 wieder einen Satz 0:6. Letztmals war dies Michail Juschni in Chennai gelungen.

Murray mit zweitem Sieg in Folge gegen Nadal

Nadal musste nach dem dritten Spiel im zweiten Satz bereits am Knie behandelt werden.

Damit ging Murray zum zweiten Mal in Folge in einem Duell gegen den Olympiasieger als Sieger vom Platz. Bei den US Open hatte der Brite gegen Nadal im Halbfinale gewonnen.

Robredo siegt in Costa do Sauipe

Als Nummer zwei der Setzliste hat der Spanier Tommy Robredo das ATP-Turnier im brasilianischen Ferienresort Costa do Sauipe gewonnen.

Der 19. der Weltrangliste bezwang im Endspiel Lokalmatador Thomaz Bellucci mit 6:3, 3:6, 6:4. Für Robredo war es der achte ATP-Turniersieg seiner Karriere.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung