-->
Cookie-Einstellungen
Schwimmen

Diener siegt - Hosszu bricht Weltrekord

SID
Kurz nach der EM in Topform: Christian Diener siegt über 100m Rücken
© getty

Vize-Europameister Christian Diener hat zum Auftakt des Schwimm-Weltcups in Doha den einzigen deutschen Sieg errungen. Drei Tage nach der Heim-EM in Berlin verwies der Potsdamer über 100 m Rücken in 50,49 Sekunden den US-Amerikaner Eugene Godsoe (50,57) sowie Bobby Hurley aus Australien (51,42) auf die Plätze.

Für die beste internationale Leistung zum Auftakt der diesjährigen Weltcup-Tour sorgte Katinka Hosszu aus Ungarn, die ihren eigenen Weltrekord über 200 m Lagen aus dem Vorjahr (2:03,20) auf 2:02,61 Minuten verbesserte.

Weitere Podestplätze für das vierköpfige deutsche Team in der Hauptstadt Katars erschwammen Europameister Marco Koch sowie Steffen Deibler. Der Darmstädter Koch musste sich über 200 m Brust in 2:01,71 Minuten lediglich Weltmeister Daniel Gyurta (Ungarn/2:01,06) geschlagen geben. Der Hamburger Deibler schlug über 100 m Freistil (47,22) als Dritter an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung