Cookie-Einstellungen
Schwimmen

Klippenspringer Duque gewinnt Premieren-Gold

SID
Orlando Duque kührte sich zum ersten WM-Sieg im Klippenspringen
© getty

Orlando Duque hat sich beim spektakulären WM-Debüt der Klippenspringer das Premieren-Gold bei den Männern gesichert.

Der Kolumbianer setzte sich nach insgesamt fünf waghalsigen Sprüngen aus 27 Metern mit 590,20 Punkten hauchdünn vor dem favorisierten Briten Gary Hunt (589,30) und dem Mexikaner Jonathan Paredes (578,35) durch. Ein deutscher Athlet war nicht am Start.

Wie schon tags zuvor beim Frauen-Wettbewerb, bei dem die Mainzerin Anna Bader Bronze gewonnen hatte, verfolgten erneut Tausende Schaulustige das Spektakel im Port Vell von Barcelona. Nach der erfolgreichen WM-Premiere der Extremsportart könnten die Klippenspringer möglicherweise auch bei der Schwimm-EM in Berlin im kommenden Jahr aufschlagen.

Thiel: "Nicht nur Zirkus"

"Ich befürworte es auf jeden Fall. Es ist attraktiv für die Zuschauer, nicht nur Zirkus, sondern eine sehr elegante Sportart, die neue Möglichkeiten eröffnet", sagte Präsidentin Christa Thiel vom DSV dem "SID".

Eine Aufnahme des High Diving in das EM-Programm vom 13. bis 24. August 2014 sei organisatorisch kein Problem. "Wir sind so flexibel, das umzusetzen", sagte Thiel, "auch einen passenden Ort wird man sicher finden." Einzige Unwägbarkeit sei die Finanzierung: "Es ergäben sich natürlich zusätzliche Kosten, da müsste man noch mal mit dem Senat reden."

Zuvor hatte Generalsekretär David Sparkes vom europäischen Schwimmverband LEN auf "SID"-Anfrage erklärt, es gebe "im Moment keine Pläne für High Diving" in Berlin. Man wolle zunächst mit dem Weltverband FINA über dessen Erfahrungen von Barcelona sprechen.

Die Schwimm-WM im LIVE-TICKER

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung