Cookie-Einstellungen
Schwimmen

Steffen und Biedermann feiern Siege in Moskau

SID
Britta Steffen gewann über 50 Meter Freistil
© Getty

Deutschlands Schwimm-Traumpaar Britta Steffen und Paul Biedermann ist beim Weltcup auf der Kurzbahn in Moskau innerhalb von fünf Minuten zu zwei Siegen geeilt.

Zunächst feierte Biedermann (Halle/Saale) am Mittwoch seinen ersten Sieg in der diesjährigen Serie, als er über 400 Meter Freistil nach 3:44,00 Minuten als Erster anschlug.

Der Europameister hatte sich noch nicht recht abgetrocknet, da siegte Freundin Britta Steffen (Berlin) in guten 24,20 Sekunden über 50 Meter Freistil. Einen dritten Platz gab es über 200 Meter Brust für Marco Koch aus Darmstadt mit 2:06,39 Minuten.

Damit zeigten sich die deutschen Schwimmer bei der vierten von acht Stationen der mit rund 940.000 Euro dotierten Serie für das Heimspiel am kommenden Wochenende in Berlin (20./21. Oktober) gerüstet.

Dort trifft Biedermann unter anderem über 200 Meter Freistil auf Olympiasieger Yannick Agnel aus Frankreich. Steffen wird sich über 50 Meter Freistil erneut mit der Gesamtsiegerin des Vorjahres, Therese Alshammar aus Schweden, duellieren. Sie pausiert in Moskau.

Werbung
Werbung