Cookie-Einstellungen
Schwimmen

Weltrekord! Lochte schlägt Phelps

Von Tickerer: Philipp Dornhegge
Ryan Lochte verbesserte seinen eigenen Weltrekord über 200m Lagen um eine Zehntel
© Getty

Aus deutscher Sicht war Tag 5 bei der Schwimm-WM in Shanghai ein weitgehend trostloser Tag. Nach dem Rückzieher von Britta Steffen stiegen nur zwei Deutsche ins Becken. Christian vom Lehn zog über die 200m Brust ins Finale ein. Yannick Lebherz dagegen verpasste über 200m Rücken den Endlauf. Im 200-Meter-Lagen-Finale sorgte Ryan Lochte für den ersten Weltrekord der Post-High-Tech-Anzug-Ära. Damit schlug er Michael Phelps aber nur hauchdünn.

14.02 Uhr: So viel für heute, morgen melden wir uns wieder mit dem sechsten Tag der WM. Hoffentlich seid ihr wieder dabei! Bis dann!

14.01 Uhr: Das war der fünfte Tag der Schwimm-WM in Shanghai. Wir haben einige fantastische Rennen gesehen, allen voran natürlich das Lagen-Finale mit Lochte und Phelps. Aus deutscher Sicht sorgt vom Lehn für ein Highlight, ansonsten war das nicht viel.

13.59 Uhr: Die Zeit der US-Girls bleibt bei 7:46.14 stehen, Australien schwimmt 7:47.42, China 7:47.66.

13.58 Uhr: Ganz souveränes Gold für die USA, Australien siegt hauchdünn vor China!

13.57 Uhr: Palmer und Chinas Yi Tang ganz eng beieinander, das wird ein Finish!

13.56 Uhr: Australien hat jetzt im Kampf um Silber Vorteile, denn Kylie Palmer ist nicht irgendwer. Die USA - namentlich Allison Schmitt - lassen das Rennen locker ausklingen.

13.55 Uhr: Und wenn man dann Katie Hoff ins Becken schicken kann, dann hat man den Sieg schon ziemlich sicher.

13.53 Uhr: Die Amerikanerinnen scheinen Gold schon fast sicher zu haben, dahinter reihen sich vorerst Australien und China ein.

13.51 Uhr: Melissa Franklin, gerade noch mit Bronze über 50m Rücken, legt hier los wie die Feuerwehr. Beim ersten Wechsel führen die US-Girls schon deutlich - und liegen 41 Hundertstel unter WR-Zeit. Überragend!

13.50 Uhr: Da ertönt der Startschuss!

13.49 Uhr: Ebenfalls Medaillenchancen rechnen sich die Ungarinnen aus.

13.48 Uhr: Neuseeland ist sicher Außenseiter auf Bahn 8, aber die Französinnen, darf man, trotz Startbahn 1, auf keinen Fall außer acht lassen. Vorne werden sicher auch Gastgeber China, die USA und Australien erwartet.

13.46 Uhr: Also bitte: das Finale der 4x200m Freistil der Frauen. Diese Nationen sind dabei: Frankreich, Großbritannien, Ungarn, USA, Kanada, China, Australien und Neuseeland

13.40 Uhr: So, wir haben es fast geschafft. Als letztes Event fehlt uns nur noch das 4x200m-Freistil-Finale der Frauen. Übrigens ohne deutsche Beteiligung, anchdem Silke Lippok und Co. nur Zehnte in den Vorläufen wurden.

13.38 Uhr: Aus beiden Läufen kommen vier Schwimmer weiter, aus Lauf eins müssen wir deshalb noch Sebastiano Ranfagni erwähnen. Und damit ist auch offiziell, dass es für Lebherz nicht gereicht hat.

13.35 Uhr: Der Ami siegt ohne Mühe, dahinter schlägt Zhang an. Platz drei ist eine enge Kiste, letztlich geht die Platzierung an den Japaner Kazuki Watanabe. Dahinter folgen Donets und Nick Driebergen, Stasiulis wird nur Sechster.

13.34 Uhr: Benjamin Stasiulis, Stanislav Donets und Fenglin Zhang sind an der ersten Wende vorn... nach 150 Metern aber hat Clary einen klaren Vorsprung.

13.32 Uhr: Denn auch das zweite Halbfinale bietet viel Qualität. Allen voran der Amerikaner Scott Tyler Clary, der eine Sekunde schneller war als alle anderen.

13.31 Uhr: Lebherz, und das ist schade, wird in 1:58.56 nur Sechster. Damit wird er es schwer haben.

13.30 Uhr: Lochte natürlich ganz vorn dabei, nach dem Lagen-Finale wird er aber nicht volles Tempo gehen. Trotzdem reicht es locker für den Sieg, Ryosuke Irie kommt als Zweiter an. dahinter der Pole Radoslaw Kawecki.

13.28 Uhr: Auch davon abgesehen ist das Feld stark. Und schon geht's los!

13.27 Uhr: So, der nächste Deutsche! Yannick Lebherz träumt vom Finale über 200m Rücken. Dass Ryan Lochte das erreichen wird, steht wohl außer Frage.

13.26 Uhr: Zueva siegt in 27.79, Terakawa schlägt bei 27.93 an und Franklin bei 28.01. Letzte wird die Spanierin Peris Minguet. Das hatte sie sich bestimmt anders vorgestellt.

13.25 Uhr: Klasse Start von Chang Gao, aber das kann sie nicht halten. Zueva gewinnt vor Terakawa und der erst 16-jährigen Franklin!

13.24 Uhr: Startschuss, die Damen spurten los!

13.21 Uhr: Es riecht nach einem ziemlich offenen Lauf. Eine klare Favoritin ist nicht auszumachen - und auch keine totale Außenseiterin.

13.18 Uhr: Nachdem Magnussen, Hayden und Meyanard für ihre 100m-Freistil-Leistungen geehrt wurden, kommt nun das Finale über 50m Rücken der Frauen. Die Finalistinnen: Emily Seebohm (AUS), Aya Terakaw (JPN), Julia Wilkinson (GBR), Aliaksandra Herasimenia (BLR), Anastasia Zueva (RUS), Mercedes Peris Minguet (ESP), Chang Gao (CHN) und Melissa Franklin (USA).

13.12 Uhr: Der Deutsche hat also die drittbeste Zeit hingelegt. Haben wir da einen Medaillenkandidaten? Das wäre der Wahnsinn. Titenis kommt nur mit Ach und Krach als Achter in den Endlauf, Asienmeister Naoya Tomita ist komplett raus.

13.11 Uhr: Shanteau zieht auf den letzten zwei Bahnen an. Wahnsinnstempo des US-Boys - und ein lockerer Sieg vor Michael Jamieson und Titenis. Aber, und das ist entscheidend: Selbst Shanteau ist langsamer als vom Lehn.

13.09 Uhr: Guter Start für Titenis und Shanteau, beide sind vorn dabei. Nach 100 Metern ist aber immer noch alles offen.

13.07 Uhr: Der zweite Lauf ist von der Qualität nicht ganz so hoch wie der erste, insofern schaut's gut für vom Lehn aus. Giedrius Titenis aus Litauen und Eric Shanteau (USA) hatten die besten Vorlaufzeiten vorgelegt.

13.06 Uhr: Kitajima gewinnt ganz souverän vor Gyurta, aber dann kommt schon vom Lehm. Die Zeit passt auch, da sollte für das Finale reichen. Schön!

13.05 Uhr: Willis zieht nach 100 Metern vorbei, vom Lehn jetzt Vierter. Nach 150 Metern hat sich das Blatt wieder gewendet.

13.03 Uhr: Vom Lehn startet gemütlich, Kosuke Kitajima und Daniel Gyurta sind an der ersten Wnde schneller.

13.00 Uhr: Was kommt jetzt? Die 200m-Brust-Halbfinals der Herren. Endlich ein Lauf mit deutscher Beteiligung. Christian vom Lehn war der Zweitschnellste der Vorläufe und will unbedingt ins Finale.

12.59 Uhr: Jiao gewinnt in 2:05.55, dahinter kommen Gandy und Liu. Rice, die auf dieser Strecke neu ist, kann sich freuen: Mit der besten letzten Bahn schafft sie immerhin Platz fünf. Lowe als Siebte doch enttäuschend.

12.58 Uhr: Jetzt kommt Lowe auf. Noch 50 Meter, die Britin hat aber immerhin noch Rückstand auf das China-Doppel.

12.56 Uhr: Die beiden Chinesinnen gehen erstmal in Führung vor Jakabos, aber der Weg zum letzten Anschlag ist noch sehr lang.

12.54 Uhr: So jetzt also das 200m-Schmetterling-Finale der Frauen. Das Feld: Stephanie Rice (AUS), Jessicah Schipper (AUS), Zsuzsanna Jakabos (HUN), Ellen Gandy (GBR), Zige Liu und Liuyang Jiao (beide CHN), Natsumi Hoshi (JPN) und Jemma Lowe (GBR). Der Ausgang ist völlig offen.

12.45 Uhr: Siegerehrung der Lagen-Helden. Cseh, Phelps und Lochte bekommen ihre Medaillen...

12.40 Uhr: Magnussen schwimmt hier eine 47.63, Hayden eine 47.95 und Meynard eine 48.00. Klasse Finale!

12.39 Uhr: Magnussen nimmt Tempo auf... und gewinnt! Dahinter holen Hayden und Meynard die Plätze zwei und drei. Cielo Filho fehlt 1 Hundertstel. Ohne gehässig werden zu wollen: Nach dem Doping-Skandal möchte man sich fast freuen.

12.38 Uhr: Das Rennen läuft, alle kommen ganz gut weg... Cielo Filho, Gilot und Adrian sind vorn...

12.36 Uhr: Nächste Disziplin: 100m Freistil der Herren. Freuen wir uns auf James Magnussen, einen Ästheten im Becken. Cesar Cielo Filho (BRA), Fabien Gilot (FRA), Luca Dotto (ITA), William Meynard (FRA), Sebastiaan Verschuren (NED), Brent Hayden und Nathan Adrian (USA) wollen ihm Gold streitig machen.

12.33 Uhr: Neben den Top drei aus beiden Rennen sind Pierse und Titelverteidigerin Nadja Higl im Finale dabei. Selbst Pierse war übrigens schneller als jede Athletin im ersten Lauf.

12.32 Uhr: Unfassbar, Soni schlägt bei 2:21.03 an, Efimova wird Zweite vor Sun. Aber man kann wohl jetzt schon festhalten, dass Gold auf dieser Distanz schon vergeben ist.

12.31 Uhr: 100 Meter sind rum, die Zweite Sun hat schon 1,7 Sekunden Rückstand. Wahnsinn.

12.30 Uhr: Das zweite Rennen ist gestartet... Soni zieht schon nach wenigen Metern davon...

12.27 Uhr: Yuliya Efimova, Ye Sun, Weltrekordlerin Annamay Pierse und Soni sowieso haben das Potenzial, hier starke Zeiten abzuliefern.

12.25 Uhr: Beard hat große Schwierigkeiten, am Anschlag ist sie nur Fünfte. Pedersen gewinnt vor Martha McCabe und Rie Kaneto. Die Zeiten - Pedersen gewinnt mit 2:24.80 - sind nicht berühmt. Da wird im zweiten Lauf mehr kommen, das ist sicher.

12.23 Uhr: Auf wen müssen wir achten? Sicher auf Amanda Bear und Rikke Pedersen, aber die eigentlich Topfavoritin kommt im zweiten Lauf: Rebecca Soni schwamm in den Vorläufen zwei Sekunden schneller als die Konkurrentinnen.

12.22 Uhr: Schade, dass man keine Zeit hat, dieses phänomenale Rennen noch ein bisschen zu feiern. Es geht gleich weiter mit den Damen-Halbfinals über 200m Brust.

12.20 Uhr: Lochte schlägt bei 1:54.00 an, Phelps bei 1:54.06. Dritter wird Laszlo Cseh in 1:57.69. Das sind Welten. Lochte verbessert seine eigene Bestleistung übrigens um 10 Hundertstel.

12.19 Uhr: Wow, was für ein Finish! Lochte schwimmt hier mit Weltrekord zum Sieg, Phelps nur 6 Hundertstel dahinter.

12.18 Uhr: Nach der Bruststrecke bleibt Lochte vorn! Jetzt schnuppert er an Gold!

12.17 Uhr: Phelps wie erwartet an der ersten Wende vorn, aber im Rückenschwimmen ist er der Meister. Knappe Führung an der zweiten Wende.

12.16 Uhr: Unglaubliche Spannung vor dem Start. Aber da geht es endlich los: Zuerst Delphin!

12.14 Uhr: Das Feld neben den Topfavoriten: Markus Rogan (AUT), Laszlo Cseh (HUN), Yuya Horihata (JPN), Thiago Pereira (BRA), Kenneth To (AUS), James Goddard (GBR).

12.13 Uhr: Apropos freuen: Phelps und Lochte gemeinsam im Becken - muss man mehr sagen? Das 200m-Lagen-Finale wird spektakulär, das ist sicher.

12.11 Uhr: Die Top drei beider Läufe sind durch, dazu stehen Coughlin und Herasimenia im Finale. Tolles Feld, darauf kann man sich freuen!

12.10 Uhr: Heemskerk, Coughlin und Kromowidjojo an der Wende vorn... am Anschlag allerdings hat sich die Reihenfolge nochmal verändert: Heemskerk gewinnt vor der Australierin Alicia Coutts und Kromowidjojo.

12.09 Uhr: Hier wird einmal mehr keine Zeit vergeudet: Lauf zwei steht an. Kromowidjojo und Heemskerk auf den Bahnen 5 und 4, mit Camille Muffat, Aliaksandra Herasimenia und Mitfavoritin Natalie Coughlin stehen weitere namhafte Schwimmerin am Block. Und los geht's!

12.04 Uhr: Der Start! Francesca Halsall an der ersten Wende vorn... und die Britin bleibt bis zum Schluss klar vorn. Dahinter qualifizieren sich Ottesen und Vollmer recht mühelos.

12.02 Uhr: Im ersten Lauf sehen wir Vollmer und Ottesen, die beiden Niederländerinnen im zweiten Lauf.

12.00 Uhr: So, die Damen machen sich langsam bereit. Heemskerk und Ottesen hatten in den Vorläufen die besten Zeiten vorgelegt, auch Ranomi Kromowidjojo (NED) war schneller als Vollmer. Eine deutsche Fanschar gibt es trotz der Steffen-Absage trotzdem.

11.55 Uhr: Im Anschluss folgt dann über das nächste Duell der US-Boys Michael Phelps und Ryan Lochte. Die beiden schwammen im Halbfinale der 200m Lagen in ihrer eigenen Liga und wollen erneut die Konkurrenz düpieren. Gibt es ernstzunehmende Gegner? Irgendwie nicht. Markus Rogan, Laszlo Cseh, Thiago Pereira und Co. scheinen sich vor allem auf Bronze konzentrieren zu müssen.

11.53 Uhr: Hier hätte eigentlich Britta Steffen dabei sein sollen, aber nachdem sie sich nur als 16. qualifiziert hatte, machte sie lieber einen Rückzieher und erklärte ihre WM für beendet. Nun also stehen andere im Rampenlicht: US-Star Dana Vollmer sowieso, dazu die Dänin Jeanette Ottesen oder Femke Heemskerk aus den Niederlanden, die gestern über die 200m noch so kolossal eingebrochen war.

11.50 Uhr: Servus allerseits! Wenn Ihr Lust auf die Schwimm-WM habt, dann seid Ihr hier genau richtig. Wir tickern den fünften Tag in Shanghai, Ihr verpasst kein Rennen, kein Ergebnis, keine Medaille. Los geht's mit zwei Halbfinals - denen über 100m Freistil der Frauen.

Alle News & Ergebnisse zum Schwimmen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung