Cookie-Einstellungen
Schwimmen

Phelps muss weitere Niederlage verkraften

SID
Musste eine erneute Niederlage einstecken: Schwimm-Star Michael Phelps
© Getty

Bei den offenen Meisterschaften in Paris hat Schwimm-Superstar Michael Phelps eine erneute Niederlage einstecken müssen. Phelps erreichte über 200m Freistil nur Platz drei.

Schwimm-Superstar Michael Phelps hat bei den offenen Meisterschaften in Paris eine weitere Niederlage hinnehmen müssen. Der 14-malige Olympiasieger aus den USA schlug über 200m Freistil in mäßigen 1:47,54 Minuten nur als Dritter hinter dem in Jahres-Weltbestzeit (1:46,30) siegreichen Franzosen Yannick Angel sowie dem Niederländer Sebastian Verschuren (1:46,97) an.

Den Weltrekord auf dieser Strecke hält Deutschlands Sportler des Jahres, Paul Biedermann (Halle/Saale/1:42,00).

Phelps hatte bereits am Samstag über 100m Freistil Schwächen gezeigt, als er im Finale als Achter und Letzter aus dem Becken stieg. Als Erklärung für seine schwache Leistung nannte der Amerikaner mangelnde Trainingsdisziplin: "Ich bin natürlich enttäuscht, doch es ist mein Fehler. Ich weiß, dass ich ich nicht so intensiv gearbeitet habe, wie ich es rechtzeitig hätte tun müssen."

Phelps versprach, vor den US-Meisterschaften (3. bis 7. August) und den Panpazifischen Spielen (18. bis 22. August) mehr und härter zu trainieren. "Im Moment ist jeder mein Rivale. Es ist an mir, zu ihnen aufzuschließen", so Phelps.

Schwimm-Superstar Phelps nur Achter

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung