Cookie-Einstellungen
Rugby

Brown kehrt nach Blutvergiftung zurück

Von SPOX
Mike Brown musste die Folgen einer Schulterverletzung auskurieren

Harlequins Full-Back Mike Brown kehrt nach einer Blutvergiftung zurück in das Aufgebot seines Premiership-Teams und träumt nach der Auszeit auch von einem Comeback für das englische Nationalteam.

Der 31-Jährige hatte während seines Infekts im Krankenhaus sechs Kilo an Muskelmasse verloren. "Ich hatte erst eine Infektion in meiner Schulter. Daraus ist dann eine Blutvergiftung geworden", bedauert Brown, der nach den Tagen im Krankenhaus "froh ist, dass wieder alles ok ist".

Brown hat die ersten beiden Premiership-Matches seines Klubs verpasst (Sieg gegen Bristol, Niederlage gegen Sale).

Erlebe Rugby auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Diese Woche bestätigte Brown, dass die neuesten Medizincheck- und Blutwerte so gut waren, dass er die Freigabe für Leistungssport erhielt. Damit wird er wieder eine Option für das Match gegen Exeter.

Das bringt ihn auch zurück auf den Radar für das England-Aufgebot von Eddie Jones, für das er vor der Auszeit neun Einsätze in Folge bestritt. "Ich weiß, wenn ich etwas mit England erreichen möchte, dass ich die Basis dafür mit guten Leistungen im Klub legen muss."

Alle Rugby-News im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung