Cookie-Einstellungen
Radsport

Pantani könnte posthum Tour-Titel verlieren

SID
Marco Pantani (r.) könnte aufgrund von Dopings seinen Tour-Titel von 1998 verlieren
© getty

Ein weiterer Tour-de-France-Sieger könnte aufgrund von Dopingvergehen seinen Titel verlieren. Dem früheren italienischen Radprofi Marco Pantani droht posthum der Verlust seines Triumphes von 1998, sollte ihm die Anti-Doping-Kommission des französischen Senats Epo-Doping nachweisen.

"Das würden wir in Betracht ziehen, ja", sagte der Präsident des Radsportweltverbandes UCI Pat McQuaid der französischen Sporttageszeitung L'Equipe.

Pantani, der 2004 verstorben ist, hatte die damalige Frankreich-Rundfahrt vor Jan Ullrich gewonnen. Ein nachträglicher Sieg Ullrichs ist aber nicht zu erwarten, da die UCI schon bei der Aberkennung der sieben Tour-Titel von Lance Armstrong auf Nachrücker verzichtet hatte. Grund sind die Dopingvorwürfe gegen die im Klassement folgenden Radprofis gewesen.

Der Untersuchungsbericht der Kommission soll am 18. Juli, dem Tag der Tour-Königsetappe nach L'Alpe d'Huez, veröffentlicht werden. Über den Erfolg einer Bitte von heutigen Fahrervertretern um Verschiebung bis nach Ende der laufenden Jubiläumsausgabe ist noch nichts bekannt. Auch der frühere französische Star Laurent Jalabert soll durch den Inhalt des Berichts überführt worden sein.

Die aktuelle Gesamtwertung der Tour

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung