Cookie-Einstellungen
Radsport

"Spaßvogel" Sagan kündigt Jubelposen an

SID
Der junge Slowake Peter Sagan lässt sich immer wieder neue Jubelposen einfallen
© getty

Als "Mario Balotelli" und "Forrest Gump" hatte Peter Sagan im Vorjahr die Lacher auf seiner Seite, bei der 100. Tour de France will er ab Samstag weiter für Belustigung sorgen.

"Wir haben etwas vorbereitet. Ich hoffe, dass ich möglichst viele Etappen gewinne. Die Fans können sich auf etwas freuen", sagte der Spaßvogel einen Tag vor dem Start der Frankreich-Rundfahrt.

Die Zuschauer würden die Tour in ihrem Urlaub besuchen und wollten sich nicht langweilen. "Die Fans wollen unterhalten werden und eine gute Show sehen", sagte Cannondale-Profi Sagan. Der 23-Jährige hatte 2012 drei Etappen für sich entschieden und das Grüne Trikot des besten Sprinters gewonnen. Vor allem aber mit seinen außergewöhnlichen Jubelposen verewigte er sich im Gedächtnis der Tour-Fans.

Jens Voigt im exklusiven SPOX-Interview

Im Frühjahr sorgte Sagan nach seinem zweiten Platz bei der Flandern-Rundfahrt mit einem Po-Grapscher für Aufsehen. Sagan hatte bei der Siegerehrung einer Hostess an das Hinterteil gefasst und dabei schelmisch in die Kameras gegrinst. Daraufhin sah er sich sogar Sexismus-Vorwürfen ausgesetzt.

Die Radsport-Termine 2013

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung