Cookie-Einstellungen
Radsport

Radsport - Jan Ullrich lässt tief blicken: "Ich war auf dem Weg von Marco Pantani"

Von Felix Götz
Jan Ullrich hat drei Jahre nach seinem Total-Absturz Einblicke in seinen damaligen Zustand gegeben.

Jan Ullrich hat drei Jahre nach seinem Total-Absturz Einblicke in seinen damaligen Zustand gegeben.

"Ich war auf dem Weg von Marco Pantani. Fast tot", sagte der ehemalige Radstar im Rahmen eines Podcasts im Gespräch mit seinem früheren Rivalen Lance Armstrong. Zur Erinnerung: Der italienische Bergspezialist Pantani starb 2004 im Alter von 34 Jahren an einer Überdosis Kokain.

Mittlerweile gehe es ihm wieder gut, erklärte Ullrich: "Kein Alkohol, keine Drogen. Ich trinke Wasser, meine Freundin kocht sehr gesund für mich. Ich hatte lange Zeit vergessen, was gut für mich ist: Familie, Kinder, Liebe, Radfahren, Freunde. Das war mein Problem."

Gute Freunde wie der US-Amerikaner Armstrong, mit dem er sich nun auf Mallorca sogar zu einer gemeinsamen Ausfahrt traf, hätten ihn zurück ins Leben gebracht, meinte der 47-Jährige weiter.

"Es bedeutet mir die Welt, mit Jan Ullrich auf Mallorca zu fahren und mir auf dem Rad von ihm in den Hintern treten zu lassen", schrieb Armstrong bei Twitter.

Und bei Instagram verkündete er: "Es ist unmöglich, in Worte zu fassen, was es mir (und Millionen anderen) bedeutet, diesen Mann wieder zurück und gesund zu sehen. Ich bin so stolz auf dich, Champ, und ich liebe dich und werde immer für dich da sein."

Jan Ullrich schmiedet Zukunftspläne

Ullrich gewann 1997 die Tour de France, Armstrong zwischen 1999 und 2005 sogar sieben Mal. Beide Radfahrer wurden später allerdings des Dopings überführt.

Im kommenden Jahr möchte Ullrich endgültig zurück ins normale Leben finden. Wie seine Pläne genau aussehen, verriet er allerdings nicht.

"Mein Gehirn ist sauber, mein Körper in Form. Ich habe einige gute Ideen, ein tolles Team um mich herum. Aber es ist alles noch am Anfang", sagte er lediglich.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung