Radsport

Radsport: Paris - Nizza heute live im TV und Livestream

Von SPOX
Die Radrundfahrt Paris-Nizza findet noch statt.
© getty

Viele Sportereignisse fallen aktuell aus, das Radsportrennen zwischen Paris und Nizza allerdings findet statt. Wie Ihr heute live im TV und Livestream verfolgen könnt, ob Maximilian Schachmann sein Gelbes Trikot verteidigt, erfahrt Ihr von SPOX.

Sichere Dir hier den gratis Probemonat von DAZN und verfolge Radsport im Eurosport-Channel live!

Radsport: Wann wird zwischen Paris und Nizza gefahren?

Ursprünglich sollte die letzte, achte Etappe des am 8. März gestarteten Radsportklassikers am Sonntag, den 15. März stattfinden. Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus abzuschwächen, wurde diese Etappe allerdings ersatzlos gestrichen.

Die Entscheidung über das Gelbe Trikot des Gesamtführenden fällt somit bereits in der siebten Etappe, die am heutigen Samstag, den 14. März stattfindet. Los gehts um 10.10 Uhr.

Radsport: Paris - Nizza heute live im TV und Livestream

Livebilder von der siebten und letzten Etappe gibt es bei Eurosport. Ab 13.10 Uhr berichtet der Sender auf Eurosport 2 vom Geschehen zwischen Nizza und Valdebloire La Colmiane.

Dank einer Kooperation mit Eurosport ist die entscheidende Etappe auch bei DAZN zu sehen.

DAZN ist ein Streamingdienst, der durch die mit Eurosport geschlossene Kooperation neben dem Radsport auch jede Menge Tennis und die Olympischen Spiele zeigt.

Zudem gibt es DAZN alle Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga, ausgesuchte Spiele der Champions League und die komplette Europa League zu sehen.

Die Kosten für das "Netflix des Sports" betragen im Monatsabo 11,99 Euro, im Jahresabo 119,99 Euro (entspricht etwa 9,99 Euro/Monat).

Sichere Dir hier den gratis DAZN Probemonat und erlebe jede Menge Sportevents live!

Radsport: Die aktuelle Lage bei Paris - Nizza

Auch wenn heute noch gefahren wird, beeinflusst die Situation rund um die Verbreitung des Coronavirus auch den Radsportklassiker zwischen Paris und Nizza.

Neben der abgesagten achten Etappe sorgte die Meldung, dass das Team Bahrain McLaren ab der sechsten Etappe nicht mehr teilnimmt, für Aufsehen.

Sportlich bestimmt dagegen ein Deutscher die Schlagzeilen: Maximilian Schachmann ist aktuell Gesamtführender und trägt neben dem Gelben aktuell auch das Grüne Trikot als bester Sprinter.

Danach sah es während der sechsten Etappe kurzzeitig nicht aus, leistete sich der Profi von Bora-hansgrohe doch einen Sturz kurz vor dem Ziel. Etappensieger wurde so der Belgier Tiesj Benoot vom Team Sunweb, Schachmann allerdings gelang es knapp, seine Spitzenposition zu verteidigen.

Paris - Nizza: Gesamtwertung

Vor der letzten Etappe führt Maximilian Schachmann knapp vor dem Belgier Benoot.

RangNameTeamZeit
1M. SchachmannBora-hansgrohe22:46:24
2T. BenootTeam Sunweb+ 0:36
3S. A. HiguitaEF Pro Cycling+ 1:01
4F. GroßschartnerBora-hansgrohe+ 1:01
5M. MatthewsTeam Sunweb+ 1:10
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung