Cookie-Einstellungen
Radsport

Wenige Sekunden fehlen fürs Treppchen

SID
Maximilian Schachmann zeigte bei der Tour de Romandie eine starke Leistung

Radprofi Maximilian Schachmann hat beim Prolog zur 71. Tour de Romandie in der Schweiz stark aufgetrumpft. Der 23-Jährige vom Team Quick-Step Floors kam nach 4,8 km durch Aigle nach 6:05 Minuten ins Ziel und war als Vierter acht Sekunden langsamer als Tagessieger Fabio Felline.

Zweiter wurde der Brite Alex Dowsett (Movistar/+0:02 Minuten) vor Alex Edmondson aus Australien (Orica-Scott/+0:07).

Tour-de-France-Sieger Christopher Froome (Großbritannien/Sky) ging bei nassen Verhältnissen kein Risiko ein und wurde 77. (+0:29).

Die bis zum Sonntag andauernde Rundfahrt durch die Westschweiz wird am Mittwoch mit der ersten Etappe über 173,3 km von Aigle zur Bergankunft in Champéry fortgesetzt. Die Tour de Romandie gilt als wichtiger Formtest für den Giro d'Italia (5. bis 28. Mai.).

Alle News über Radsport im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung