Cookie-Einstellungen
Radsport

Dopingsperre für US-Radprofi Lea

SID
Bobby Lea wurde für 16 Monate aus dem Verkehr gezogen
© getty

Der US-Radprofi Bobby Lea ist wegen Dopings für 16 Monate gesperrt worden. Dies teilte die US-Anti-Doping-Agentur USADA mit. Demnach habe ein unabhängiges Schiedsgericht das Strafmaß bereits bestätigt.

Der Beginn der Sperre wurde rückwirkend auf den 10. September gesetzt, Lea wird damit nicht bei den Sommerspielen 2016 in Rio starten können. Der 32-Jährige hat aber bereits angekündigt, vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS zu ziehen.

Lea, Teilnehmer an den olympischen Bahnrad-Wettbewerben von Peking 2008 und London 2012, war bei den US-Straßenrad-Meisterschaften im August die Einnahme des Narkotikums Oxycodon nachgewiesen worden.

Lea hat eingeräumt, am Vorabend des Rennens das Schlafmittel Percoset eingenommen zu haben. Er habe versäumt, das Mittel auf verbotene Substanzen zu überprüfen. Lea hofft, dass die Sperre zumindest reduziert wird, um seine Karriere doch noch in Rio de Janeiro beenden zu können.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung