Cookie-Einstellungen
Radsport

BMC siegt im Mannschaftszeitfahren

SID
BMC gewann das Mannschaftszeitfahren bei der Vuelta
© getty

BMC hat das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 70. Spanien-Rundfahrt gewonnen. Die US-Mannschaft um Marcus Burghardt (Zschopau) setzte sich auf der 7,4 km langen Strecke von Puerto Banús nach Marbella mit einer Sekunde Vorsprung vor Tinkoff Saxo durch.

Dritter wurde Orica GreenEdge. Team Giant-Alpecin um John Degenkolb (Gera) und Johannes Fröhlinger (Gerolstein) landete auf Rang 19.

Erster Träger des Roten Trikots ist der Slowake Peter Velits (BMC), obgleich in der Gesamtwertung alle Teilnehmer wegen zu großer Gefahren mit der gleichen Zeit gewertet wurden.

Die Radprofis hatten Sicherheitsbedenken geäußert und bei den Veranstaltern Gehör gefunden, weil das Zeitfahren über eine schmale Holzbrücke und einen stark verschmutzten Streckenteil führte. Dadurch seien die Risiken zu hoch. Tour-Sieger Chris Froome (Großbritannien), der als Favorit in die Vuelta ging, fuhr mit Sky auf Platz 20.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung