Cookie-Einstellungen
Radsport

UCI suspendiert Kreuziger vorläufig

SID
Roman Kreuziger wurde vorläuig suspendiert
© getty

Der tschechische Radprofi Roman Kreuziger vom Team Tinkoff-Saxo um den zweimaligen Tour-Sieger Alberto Contador ist vom Weltverband UCI vorläufig suspendiert worden. Der 28 Jahre alte Rundfahrt-Spezialist war wegen Unregelmäßigkeiten in seinem Blutpass nicht für die Tour de France 2014 nominiert worden.

"Roman hat heute einen Brief der Anti-Doping-Kommission der UCI erhalten. Diese glaubt, dass Renn-Resultate im Nachhinein beeinträchtigt werden könnten, wenn er nun startet. Deshalb wird er nun suspendiert, bis sein Fall abschließend geklärt ist", sagte Tinkoffs General Manager Stefano Feltrin dem Internet-Portal cyclingnews.com.

Die UCI hatte eine Untersuchung von Kreuzigers Werten angeordnet, deren Ergebnisse liegen noch nicht vor. Kreuziger war für einen Start bei der am Sonntag beginnenden Polen-Rundfahrt vorgesehen.

Der Vorjahresfünfte der Tour de France war Ende Juni 2013 von der UCI über die Unregelmäßigkeiten informiert worden und hatte daraufhin zwei Gutachten vorgelegt, die den Missbrauch verbotener Substanzen ausschließen sollten. Die UCI akzeptierte diese Erklärungen jedoch nicht und teilte dies dem Fahrer am 30. Mai schriftlich mit. Im Anschluss schaltete Kreuziger einen dritten unabhängigen Experten ein, der seine Unschuld beweisen soll.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung