Cookie-Einstellungen
Radsport

Greipel gibt Comeback

SID
Andre Greipel gibt nach einer langwierigen Schulterverletzung sein Comeback in der Türkei
© getty

Der deutsche Top-Sprinter André Greipel wird nach seiner Schulterverletzung wie geplant bei der Türkei-Radrundfahrt (27. April bis 4. Mai) ins Wettkampfgeschehen zurückkehren.

Der Rostocker war seit Ende März nach einem Sturz beim Eintagesrennen Gent-Wevelgem ausgefallen, das der Geraer John Degenkolb gewonnen hatte. Der 31-jährige Greipel hatte sich dabei zwischen Schulter und Schlüsselbein mehrere Bänder gerissen.

Greipels Sportdirektor in der belgischen Mannschaft Lotto-Belisol, Jean-Pierre Heynderickx, hat noch keine großen Erwartungen an den fünfmaligen Tour-de-France-Etappensieger.

"Wir werden nach den ersten Etappen sehen, wie gut Greipel sich erholt hat. Wir wissen nicht, ob er in den Sprints schon Vollgas geben kann", sagte er. In der Türkei trifft der deutsche Straßenradmeister auch auf seinen britischen Rivalen Mark Cavendish (Quick Step).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung