Cookie-Einstellungen
Radsport

Kirijenka gewinnt Bergetappe, Nibali führt weiter

SID
Vincenzo Nibali (r.) behält weiterhin das rote Trikot
© getty

Der weißrussische Radprofi Wassil Kirijenka vom Team Sky hat auf der 18. Etappe der 68. Vuelta seinen ersten Tagessieg gefeiert.

Der 32 Jahre alte WM-Dritte im Zeitfahren kam bei der Spanien-Rundfahrt vor dem Dänen Chris Anker Sörensen (Saxo) und dem Australier Adam Hansen (Lotto) nach 187 km als Erster im Naturschutzgebiet Pena Cabarga an. Bester Deutscher war Dominik Nerz (Wangen/BMC), der mit einem Rückstand von 3:42 Minuten auf Platz 26 landete.

In der Gesamtwertung verteidigte Vincenzo Nibali (Astana) aus Italien knapp das Rote Trikot des Führenden. Der Giro-Sieger liegt allerdings nur noch drei Sekunden vor dem Tagessechsten Christopher Horner (USA/RadioShack). Auf dem dritten Platz bleibt der Spanier Alejandro Valverde (Movistar/+1:10 Minuten) in Schlagdistanz zur Spitze. Nerz liegt als bester Deutscher weiter auf Platz 16 (+18:28), verlor jedoch 1:14 Minuten im Vergleich zum Vortag.

Am Freitag erwartet die Fahrer auf der 19. Etappe erneut eine Bergankunft. Das 181 km lange Teilstück von San Vicente de la Barquera nach Oviedo endet mit einem knapp sechs km langen Anstieg der Kategorie zwei. Die Schlussetappe der Vuelta findet am Sonntag in Madrid statt.

Alle Termine im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung