Cookie-Einstellungen
Radsport

Martin gewinnt Zeitfahren überlegen

SID
Tony Martin gewann das Zeitfahren bei der deutschen Meisterschaft deutlich
© getty

Die 100. Tour de France kann für Tony Martin kommen. Mit einer eindrucksvollen Leistung und völlig ungefährdet hat der zweimalige Weltmeister bei den deutschen Straßenrad-Meisterschaften in Wangen erwartungsgemäß den Titel im Einzelzeitfahren geholt.

Martin setzte nach 50,48 km in 1:00:58 Stunden eine deutliche Bestmarke und holte zum dritten Mal innerhalb der vergangenen vier Jahre den Sieg in seiner Paradedisziplin.

Martin unterstrich mit seiner Fahrt seine berechtigten Ambitionen auf einen Etappensieg bei der Jubiläumstour. Der 28-Jährige holte sich noch einmal Selbstvertrauen für den Saisonhöhepunkt, der am nächsten Samstag (29. Juni) auf Korsika beginnt und am 21. Juli in Paris endet. Dort schielt der Olympia-Zweite von London auch auf das Gelbe Trikot, das Martin nach dem Mannschaftszeitfahren in Nizza (2. Juli) winkt.

Patrick Gretsch aus Erfurt kam dem gebürtigen Cottbuser als Zweiter noch am Nächsten, hatte in 1:02:31 Stunden aber auch nicht den Hauch einer Chance. Das Podium komplettierte Stefan Schumacher (Ostfildern/Christina Watches) in 1:02:51 Stunden.

Radsport - Der Terminkalender 2013

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung