Radsport

Wiggins will Giro und Tour gewinnen

Von Ruben Zimmermann
Das Team Sky mit Chris Froome (l.) und Bradley Wiggins (r.) ist Topfavorit bei den Rundfahrten
© getty

Bradley Wiggins vom Team Sky ProCycling will seinen Gesamtsieg bei der Tour de France aus dem Vorjahr wiederholen. Außerdem möchte der vierfache Olympiasieger in dieser Saison auch beim Giro d'Italia ganz vorne mitmischen.

"Das war schon immer das Ziel. Ich habe mich mit Dave (Brailsford, Chef von Sky ProCycling) und Tim (Kerrison, Wiggins' Trainer) zusammengesetzt und wir haben beschlossen, dass wir das versuchen werden. Es ging immer um die nächsten drei Monate und diese beiden Ziele", sagte Wiggins der englischen Zeitung "The Guardian".

Sein größter Konkurrent könnte dabei ausgerechnet Teamkollege Chris Froome werden, Zweitplatzierter der letztjährigen Frankreichrundfahrt. "Wir wollen beide die Tour de France gewinnen. In einem idealen Szenario werden wir beide dazu in der Lage sein. Dann liegt alles in den Händen von Dave", erklärte Wiggins.

Wiggins würde auch "zweite Geige spielen"

Notfalls würde er dann auch als Froomes Edelhelfer fungieren. "Die Sache bei der Tour ist, dass jemand in einer besseren Position als ich sein könnte. In dem Fall müsste ich die zweite Geige spielen und das wäre in Ordnung", stellte der Brite klar. Er selbst sei jedoch davon überzeugt, dass er in dieser Saison sowohl den Giro d'Italia als auch die Tour de France gewinnen könne.

Der Giro d'Italia beginnt in diesem Jahr am 4. Mai und endet am 26. Mai in Brescia. Die Tour de France startet rund einen Monat danach am 29. Juni in Porto-Vecchio.

Die Radsport-Termine 2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung