Cookie-Einstellungen
Radsport

Verfahren gegen Batres eingestellt

SID
Im Radsport jagt ein Dopingskandal den nächsten
© Getty

Die spanische Justiz hat vor dem Prozessbeginn gegen den mutmaßlichen Dopingarzt Dr. Eufemiano Fuentes das Verfahren gegen den Mitangeklagten José Luis Merino Batres eingestellt.

Die zuständige Richterin entschied sich zu diesem Schritt, da der 72 Jahre Arzt laut eines medizinischen Gutachtens an Alzheimer leidet.

Neben Fuentes müssen sich ab Montag dessen Schwester Yolanda sowie die ehemaligen Radsport-Manager Manolo Saiz, Vicente Belda und Ignacio Labarta vor Gericht verantworten. Den Beschuldigten wird die Gesundheitsgefährdung der Fahrer vorgeworfen.

Eine der größten Dopingaffären des Radsports

Der Fuentes-Fall, auch als Operación Puerto bekannt, zählt zu den größten Dopingaffären in der Geschichte des Radsports. Im September 2005 wurde Roberto Heras bei der Spanien-Rundfahrt, die er gewann, positiv auf EPO getestet. Dieser Vorfall gilt als zentraler Ausgangspunkt der Ermittlungen der Guardia Civil.

Im Mai 2006 waren bei einer Razzia unter anderem eine große Menge an Blutbeuteln sowie Dopingmittel gefunden worden. Durch ihre Verwicklung in die Affäre wurden zahlreiche Fahrer von der Frankreich-Rundfahrt 2006 ausgeschlossen, darunter auch Jan Ullrich.

Radsport: Die Termine

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung