Cookie-Einstellungen
Radsport

Reto Hollenstein muss Giro aufgeben

SID
Jan Barta und das NetApp-Team müssen den ersten Ausfall beim Giro verkraften
© Getty

Der deutsche Radrennstall NetApp hat beim Giro d'Italia den ersten Ausfall verkraften müssen.

Der Schweizer Reto Hollenstein stürzte am Freitag auf der 13. Etappe von Savona nach Cervere etwa 95 Kilometer vor dem Ziel und musste das Rennen aufgeben. Zunächst war unklar, wie schwer sich der 26-Jährige verletzt hatte.

Hollenstein war bei Bewusstsein und wurde im Krankenwagen abtransportiert. NetApp hat damit nur noch acht Fahrer im Rennen. Die aufstrebende Mannschaft bestreitet beim Giro ihre erste dreiwöchige Landesrundfahrt.

In der ersten Hälfte des Rennens rechtfertigte NetApp den Erhalt einer Wildcard durch teilweise starke Leistungen, darunter der zweite Platz des Polen Bartosz Huzarski auf der zehnten Etappe.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung