Cookie-Einstellungen
Radsport

Basso-Sieg bei Skandal-Tour

SID
Ivan Basso konnte die Pandanien-Tour trotz Schläger-Attacke für sich entscheiden
© Getty

Der zweimalige Giro-Sieger Ivan Basso hat die skandalös verlaufene Padanien-Tour gewonnen.

Der Erfolg des 33-Jährigen vom Liquigas-Team nach 900 Kilometern durch die norditalienischen Regionen Piemont, Ligurien, Lombardei, Emilia Romagna, Trentino und Veneto stand im Schatten täglicher Protestaktionen politischer Demonstranten.

Sie rebellierten gegen die Unterstützung des Rennens durch die rechtsföderalistische Regierungspartei Lega Nord, die für die Gründung eines separaten Staates in Norditalien eintritt.

Demonstranten griffen Profis an

Auf allen Etappen fanden Störmanöver der Lega-Nord-Gegner statt. Dabei stoppten die Demonstranten die Fahrer auf offener Strecke und griffen die Profis tätlich an.

Auch Basso gehörte zu den Opfern der Schläger-Attacken.

Bei mehreren Krawallen am Streckenrand wurden außerdem mehrere Polizisten verletzt. Auf der Schlussetappe kippte ein Landwirt große Mengen Dünger auf die Strecke, den die Veranstalter nur mit Mühe vor der Durchfahrt des Pelotons entfernen konnten.

Die Radsport-Termine und Ergebnisse 2011

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung