Cookie-Einstellungen
Radsport

Andre Greipel verliert an Boden

SID
Andre Greipel fuhr bis 2006 für das Team Wiesenhof
© sid

In der Radsport-Weltrangliste hat der deutsche Andre Greipel drei Plätze verloren. Mit 119 Punkten rutscht der Sprinter von Platz fünf auf den achten Rang.

Der deutsche Topsprinter Andre Greipel hat in der Radsport-Weltrangliste an Boden verloren.

Der Columbia-Fahrer, der mit sieben Siegen in der laufenden Saison erfolgreichster Fahrer ist, rutschte mit 119 Punkten vom fünften auf den achten Platz ab.

In Führung liegt weiterhin der Spanier Luis Leon Sanchez (222), der allerdings nur noch sechs Zähler vor dem Belgier Tom Boonen liegt.

Dahinter folgen der Spanier Joaquin Rodriguez (208), dessen unter Dopingverdacht stehender Landsmann Alejandro Valverde (201) und Paris-Roubaix-Sieger Fabian Cancellara (200).

Greipel gewinnt Türkei-Prolog

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung