Cookie-Einstellungen
Radsport

Arndt muss mit Handfraktur pausieren

SID
Judith Arndt hat sich bei ihrem Comeback schon wieder verletzt
© sid

Bei ihrem Comeback nach einem Schlüsselbeinbruch hat sich Judith Arndt erneut verletzt. Die 32-Jährige zog sich bei der Gelderland-Radfernfahrt eine Fraktur im Handgelenk zu.

Die gerade erst von einem Schlüsselbeinbruch genesene Ex-Weltmeisterin Judith Arndt hat sich bei einem Sturz am vergangenen Wochenende erneut eine Fraktur zugezogen.

Die 32-jährige Leipzigerin erlitt einen Bruch des Scaphoid-Knochens im Handgelenk und muss erneut pausieren. Die Fraktur wurde nach eingehenden Untersuchungen erst am Dienstag festgestellt.

Lauke: "Sie war wieder gut in Form"

Arndt war bei der Gelderland-Radfernfahrt in den Niederlanden nach einer Kollision unglücklich gestürzt.

"Es ist wirklich schade für Judith, dass sie bei ihrem Comeback wieder verletzt wurde. Sie war wieder gut in Form. Hoffentlich erholt sie sich schnell", sagte Ronny Lauke, Arndts Teamdirektor beim US-Rennstall Columbia-Highroad.

Werbung
Werbung