Cookie-Einstellungen
Radsport

TV-Zukunft der Tour ungewiss

SID
Tour de France, ARD
© Getty

Die TV-Zukunft der Tour de France in Deutschland bleibt ungewiss. Die ARD hat den Beschluss über die zukünftige Berichterstattung von der weltweit wichtigsten Radsport-Rundfahrt verschoben.

Der ARD-Vorsitzende Fritz Raff sagte in Köln im Anschluss an eine zweitägige Intendanten-Versammlung, eine Entscheidung werde innerhalb der nächsten Wochen getroffen. Die interne Diskussion sei noch nicht abgeschlossen, sagte Raff, ohne Details zu nennen.

Vorbehalte gegen Dreijahresvertrag

Im vergangenen Jahr hatten ARD und ZDF die Live-Berichterstattung von der Tour nach aufsehenerregenden Dopingfällen gestoppt. In diesem Jahr versuchten die Tour-Organisatoren einen Neuanfang, doch es gab wieder Dopingfälle.

Zuletzt hatten vor allem die Intendantinnen Dagmar Reim (RBB) und Monika Piel (WDR) Vorbehalte gegen die Unterzeichnung eines neuen Dreijahresvertrages von 2009 bis 2011 geäußert.

Die Europäische Rundfunk-Union EBU, der auch ARD und ZDF angehören, und die französischen Tour-de-France-Organisatoren (ASO) haben bereits einen Dreijahresvertrag bis 2011 abgeschlossen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung