Cookie-Einstellungen
Pferdesport

Payton D'oro und Super Espresso vor Duell

SID
Auf Jamaika galoppieren die Teilnehmer um ein Preisgeld von 250.000 Euro
© Getty

Beim Ruffian Invitational Handicap auf Jamaika geht es für die Teilnehmer um ein Preisgeld von 250.000 Euro. Den Großteil davon werden wohl Payton D'oro und Super Espresso unter sich ausmachen.

Zu einem packenden Duell zwischen Duell Payton D'oro und Super Espresso kommt es heute vermutlich im Ruffian Invitational Handicap (9.Rennen/23:30 Uhr/1800 m/250.000 US-Dollar), dem heutigen Top-Highlight der insgesamt zehn Rennen umfassenden Karte auf der Saratoga Rennbahn. In diesem Gruppe 1 Rennen sind dreijährige und ältere Stuten startberechtigt.

Payton D'oro war im Ogden Phipps Handicap (G1) Zweiter hinter der herausragenden Awesome Maria, die inzwischen die Saison wegen einer Gelenkverletzung beendet hat, dabei konnte sie Super Espresso gut eine Länge hinter sich lassen, was erwartet wurde, obwohl davor im Distaff die Reihenfolge umgekehrt war.

Ask The Moon mit Rückschlag

In diesem Rennen fiel Absinthe Minded nach frühem Führungskampf am Ende auf den letzten Platz zurück, doch sollte man das als Ausrutscher werten: Denn davor war sie auf Gruppe-Ebene immer prominent platziert. Tiz Miz Sue war sechs Mal hintereinander in der Wette und das meist in Stakes-Rennen.

So könnte auch sie im Endkampf sein, aber Ask The Moon hat einen ähnlichen Formspiegel. Diese wurde allerdings zuletzt von Distorted Legacy geschlagen, die zurück auf der Sandbahn wieder zur Topform fand. Ähnlich liegt der Fall bei Dynazaper, die nach vielen durchwachsenen Turf-Leistungen auf der Sandbahn der Konkurrenz weit enteilte.

Sidney's Candy versagt in Kentucky

Ein Rennen steht mit dem Fourstardave Handicap (8.Rennen/22:55 Uhr/1700 m/150.000 US-Dollar) das zweite Highlight auf dem Programm. Sidney's Candy lief in zehn Gruppe-Rennen in Folge und konnte davon fünf gewinnen. Das wäre eine Bomben-Empfehlung wert, aber er versagte außerhalb Kaliforniens mehrfach bei schweren Aufgaben wie beim Kentucky Derby 2010 und darauf beim Breeders' Cup.

Nun steht er aber seit Mai bei Top-Trainer Todd Pletcher im Osten und sollte sich bereits eingelebt haben. Moryba, Turallure, Blues Street und Beau Choix braucht man unbedingt für die Dreierwette.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Stud Muffin - Show Trial - Marquet Rebel

2. Rennen: Erin Enchanted - Shesabronxbomber - Clever Spirit

3. Rennen: Queens Or Better - Drinksonthehouse - Salt Water Lullaby

4. Rennen: Enrico Pallazzo - Moreforyourmoney - King and Crusader

5. Rennen: Beautifulnightmare - Drink of the Day - Turbo Tweaked

6. Rennen: Hyper - Bishop of Nola - Versailles Road

7. Rennen: Emmas Posse - Never Right Joey - Hopeful Boy

8. Rennen: Sidneys Candy - Moryba - Turallure

9. Rennen: Payton dOro - Super Espresso - Distorted Legacy

10. Rennen: Writingonthewall - Coljak - Hear the Footsteps

Alles zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung