Cookie-Einstellungen
Pferdesport

Sehrezad im Prix du Muguet

SID
In Saint-Cloud steigt am 1. Mai der Prix du Muguet
© onextwo

Deutsche Hoffnungen ruhen heute in Saint-Cloud im Prix du Muguet (5. Rennen/15.45 Uhr/130.000 Euro/1600 m) auf dem von Andreas Löwe trainierten Sehrezad (Ioritz Mendizabal), der auf Gruppe-2-Level mit neun Gegnern fertig werden muss.

Der Sechsjährige lief im Vorjahr ausschließlich auf hohem Niveau und kehrte bei allen sieben Starts nie ohne Geld in den Stall zurück, platzierte sich u.a. zwei Mal in Italien, gewann in Hannover den Mehl-Mülhens-Grand-Prix und war auch vor zwölf Monaten hier zu Gast und belegte mit seinem heutigen Steuermann einen respektablen dritten Rang.

Gewonnen wurde die Prüfung damals von Byword (Maxime Guyon), der erst nach Kampf gegen Gris de Gris zum Zuge kam, wobei die Fabre-Chance den eigentlichen Big-Point erst im Anschluss in Ascot in den Prince of Wales's Stakes auf höchster Gruppe-Stufe gegen Twice Over erzielte.

Polytechnicien nachgenannt

Keine Möglichkeiten hatte im ‚Muguet' der nächste Fabre-Teilnehmer Polytechnicien (Olivier Peslier), der offensichtlich erst in dieser Saison richtig gut geworden ist, im März den Prix Exbury sicher gewann um kurze Zeit später in Newmarket einen Ehrenplatz in den Earl of Sefton Stakes zu belegen; Polytechnicien wurde für die heutige Aufgabe nachgenannt.

Das Dreifach-Aufgebot von Andre Fabre komplettiert Rostrum (Mickael Barzalona), knapp geschlagener Zweiter des vor vier Wochen entschiedenen Prix Edmond Blanc hinter Skins Game (Christophe Soumillon) und vor Silverside (Julien Grosjean), die ebenfalls zu den chancenreichen Pferden zählen.

An gleicher Stelle triumphierte Rajasman (Thierry Jarnet) vor sieben Monaten im Prix Perth souverän u.a. gegen Skins Game (3.) und vor Polytechnicien, der unter Wert lief. Ohne zählbaren Erfolg kehrte der Head-Schützling bei zwei Starts in Meydan in der Al Maktoum Challenge und im Dubai Duty Free nach Hause zurück.

Shamalgan (T. Lukasek) sollte als Gruppe-2-Zweiter des Prix Eugene Adam in Maisons-Laffitte Berücksichtigung finden, Kingsfort (Thierry Thulliez) tankte Anfang des Jahres in Meydan bei zwei Starts Kondition auf und die einzige Stute im Feld, Chilpa (Frankie Leroy), kann nur vom niedrigen Gewicht profitieren.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Pareo - Award Season - Dance Moves

2. Rennen: Vienna View - Miss Lago - Coutances

3. Rennen: Etendard D'Or - Sandy's Charm - Moranda

4. Rennen: Santa Biatra - Taverny - Griraz

5. Rennen: Byword - Polytechnicien - Skins Game

6. Rennen: Evaporation - Baine - Numerologie

7. Rennen: Sable d'Or - Basic Runner - Secret Land

8. Rennen: En Beaute - Dores Et Deja - Kargana

Alles zum Pferdesport

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung