Cookie-Einstellungen
Motorsport

Peru verzichtet auf Rallye Dakar

SID
Eigentlich sollten die Fahrer 2016 in Lima an den Start gehen
© getty

Peru verzichtet aufgrund des Wetterphänomens El Nino auf die Mitausrichtung der Rallye Dakar im nächsten Jahr. Dies teilte das peruanische Außenhandelsministerium am Montag mit.

"In Anbetracht der Auswirkungen des Wetterphänomens auf die Bevölkerung haben wir uns entschlossen, unsere Teilnahme an der Rallye aufzuheben", heißt es in der Erklärung.

Die Langstreckenrallye, die seit 2009 auf dem südamerikanischen Kontinent stattfindet, sollte eigentlich am 3. Januar in der Hauptstadt Lima beginnen.

El Nino ist ein Wettereffekt, der durch schwache Passatwinde entsteht. Durch sein Wirken steigt die Wassertemperatur nahe Peru stark an, was empfindlich in die örtlichen Nahrungsketten eingreift und damit weitreichende Folgen auf die Bevölkerung im südamerikanischen Staat hat.

Alle Motorsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung