Cookie-Einstellungen
Motorsport

MotoGP: Joan Mir krönt sich zum Weltmeister

SID
Joan Mir ist neuer MotoGP-Weltmeister.
© getty

Der spanische Motorrad-Pilot Joan Mir ist neuer MotoGP-Weltmeister. Dem 23-Jährigen genügte beim vorletzten Saisonrennen in Valencia ein siebter Platz zum Titelgewinn.

Der Suzuki-Pilot tritt die Nachfolge seines Landsmanns Marc Marquez (Honda) an, der seine Saison nach einem Sturz beim Auftaktrennen in Jerez frühzeitig beenden musste. Für Mir ist es der erste WM-Triumph in der Königsklasse, 2017 hatte er den Titel in der Moto3 gewonnen.

"Es ist einfach unglaublich. Ich habe keine Worte dafür. Dafür habe ich mein ganzes Leben gekämpft", sagte Mir: "Ich kann nicht lachen, ich kann nicht weinen, es ist eine Mischung der Emotionen. Wenn man sein ganzes Leben dafür kämpft, kann man es nicht beschreiben." Mir ist der erste Fahrer, der sowohl den Moto3- als auch den MotoGP-Titel gewonnen hat.

Der Zahlinger Stefan Bradl (Honda) belegte den 14. Platz. Der Moto2-Weltmeister von 2011 wird auch beim abschließenden Rennen in Portimao/Portugal am kommenden Wochenende Marquez vertreten. Den Sieg in Valencia sicherte sich der Italiener Franco Morbidelli (Yamaha) vor dem Australier Jack Miller (Ducati).

MotoGP: Der WM-Stand

Pos.FahrerMotorradLandPunkte
1Joan MIRSuzukiSPA171
2Franco MORBIDELLIYamahaITA142
3Alex RINSSuzukiSPA138
4Maverick VINALESYamahaSPA127
5Fabio QUARTARAROYamahaFRA125
6Andrea DOVIZIOSODucatiITA125
7Pol ESPARGAROKTMSPA122
8Jack MILLERDucatiAUS112
9Takaaki NAKAGAMIHondaJPN105
10Miguel OLIVEIRAKTMPOR100
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung