Cookie-Einstellungen
Motorsport

Bradl beim MotoGP-Jubiläum Sechster

SID
Stefan Bradl war beim GP von Großbritannien von Position vier gestartet, konnte aber nicht mithalten
© getty

Stefan Bradl ist in Silverstone beim MotoGP-Jubiläum am Podest vorbeigefahren. Im 200. Rennen seit Einführung der neuen Königsklasse belegte der 23-Jährige den sechsten Platz und vergab erneut die Chance auf eine Spitzenplatzierung.

Bradl (Zahling/Honda) war beim Großen Preis von Großbritannien von Position vier gestartet, konnte aber nicht mithalten.

Im "Home of British Motorsport" feierte Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha) seinen vierten Saisonsieg und beendete die Serie seines spanischen Landsmannes Marc Marquez (Honda). Der 20-Jährige wurde nach zuletzt vier Erfolgen Zweiter, obwohl er sich am Morgen im Warmup bei einem Sturz die Schulter ausgekugelt hatte. Dahinter landete beim zwölften Saisonrennen in Dani Pedrosa (Honda) ein weiterer Spanier.

Im 200. Lauf seit der Premiere am 5. April 2002, als die MotoGP die 500ccm-Klasse abgelöst hatte, erwischte Bradl einen guten Start und machte auf der ersten Runde einen Platz gut. Danach musste der frühere Moto2-Weltmeister aber wie so oft einen nach dem anderen Konkurrenten vorbeiziehen lassen.

Das Ergebnis des MotoGP-Rennens in der Übersicht

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung