Cookie-Einstellungen
Motorsport

Öttl starker Sechster, Folger Siebter

SID
Blieb beim Großen Preis von Aragon einen Platz hinter Philipp Öttl: Jonas Folger
© getty

Philipp Öttl hat beim Großen Preis von Arágon das beste Ergebnis seiner Karriere geholt. Der 17-Jährige wurde im Moto3-Rennen nach einer ganz starken Vorstellung Sechster und war damit bester Deutscher.

Jonas Folger (Schwindegg/beide Kalex) belegte zwei Wochen nach seinem in Misano erlittenen Knöchelbruch den siebten Platz. Beim spanischen Dreifacherfolg setzte sich Alex Rins vor Maverick Viñales und Alex Márquez durch. Im WM-Klassement führt fünf Rennen vor dem Saisonende Luis Salom (Spanien/alle KTM) mit 259 Punkten nur noch knapp vor Rins (250) und Viñales (247). Folger (129) ist weiterhin Fünfter.

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Öttl fährt in diesem Jahr seine erste Saison als Fixstarter. Der Sohn des früheren Grand-Prix-Siegers Peter Öttl war vor zwei Wochen beim Großen Preis von San Marino Neunter geworden und bestätigte nun seinen Aufwärtstrend. Bis wenige Runden vor Schluss war der Teenager in Spanien sogar Vierter.

Luca Amato auf Rang 25

Folger (20) musste mit Schmerzmitteln an den Start gehen und holte unter den schwierigen Umständen ein ausgezeichnetes Ergebnis. Einen Tag nach seinem folgenschweren Sturz war der Oberbayer in Barcelona operiert worden.

Luca Amato (Bergisch Gladbach/Suter) kam auf Rang 25. Toni Finsterbusch (Krostitz) und Florian Alt (Nümbrecht/beide Kalex) schieden aus.

Die Moto3 in der Übersicht

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung