Cookie-Einstellungen
Motorsport

MotoGP: Bradl auf Jungfernfahrt mit neuer Honda

SID
Stefan Bradl konnte über die neue Honda noch nicht viel sagen. Weitere Tests sind nötig
© getty

Stefan Bradl hat als erster Honda-Pilot die neue Werksmaschine für 2014 gefahren. Bei den offiziellen MotoGP-Tests im Motorland Aragón drehte der Zahlinger am Dienstag 15 Runden.

Der in der WM führende Dani Pedrosa und Marc Marquez (beide Spanien) aus dem Honda-Werksteam blieben wegen der schlechten Bedingungen in der Box.

"Es war nur ein Rollout", sagte Bradl, der für das Honda-Satellitenteam LCR an den Start geht. Die Maschine sei der aktuellen "sehr ähnlich. Ich kann noch nicht viel sagen, wir müssen noch einmal im Trocknen testen", erklärte der 23-Jährige. Neben der neuen Honda RC213V soll der WM-Achte auch das aktuelle Modell fahren.

WM-Stand der MotoGP

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung