Cookie-Einstellungen
Motorsport

Moto3: Folger fährt in Mugello auf die Pole

SID
Jonas Folger (M.) startet beim Großen Preis von Italien von der Pole Position
© getty

Jonas Folger (Schwindegg) hat an einem starken Samstag für die deutschen Motorrad-Piloten beim Qualifying zum Großen Preis von Italien das Ausrufezeichen gesetzt und die Pole Position erobert. Der WM-Vierte der Moto3 fuhr in Mugello in 1:57,603 Minuten die beste Zeit.

Für den 19-Jährigen war es die erste Pole der Saison und die dritte seiner Karriere, neben Folger startet als Zweiter der spanische WM-Spitzenreiter Maverick Vinales (KTM/1:57,669). Philipp Öttl (Ainring/Kalex) wurde 24., der Krostitzer Toni Finsterbusch (Kalex) startet vom 34. und letzten Platz.

Stefan Bradl (Zahling) startet nach einem starken Qualifying in der MotoGP am Sonntag (13.45 Uhr) aus der zweiten Reihe. Der 23-Jährige fuhr in 1:47,737 Minuten auf den fünften Platz, die Pole Position sicherte sich der Spanier Dani Pedrosa (1:47,157).

Den guten Auftritt der deutschen Piloten machte in der Moto2 Kalex-Pilot Marcel Schrötter (Vilgersthofen) komplett. Der 20-Jährige fuhr in 1:53,221 Minuten auf den dritten Platz und startet damit in der zweithöchsten Klasse erstmals aus der ersten Startreihe.

Schrötter fehlten gut zweieinhalb Zehntel auf die Pole, die sich der Britte Scott Redding (Kalex/1:52,958) sicherte. Moto3-Weltmeister Sandro Cortese (Berkheim/1:53,971) musste sich auf seiner Kalex mit dem 15. Platz zufrieden geben.

Der MotoGP-WM-Stand

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung