Cookie-Einstellungen
Motorsport

Motorrad: Folger in Mugello nur Sechster

SID
Jonas Folger startete in Italien von der Pole Position, wurde aber am Ende nur Sechster
© getty

Motorrad-Pilot Jonas Folger hat beim Großen Preis von Italien eine Enttäuschung erlebt. Der 19-Jährige aus Schwindegg belegte in Mugello nur den sechsten Platz, nachdem er von der Pole Position ins Rennen der Moto3-Klasse gegangen war.

Seinen zweiten Podestplatz verpasste der Kalex-Pilot auf der fünften WM-Station klar. Folger war in diesem Jahr nur in Jerez/Spanien als Dritter auf das Podium gefahren.

Der Sieg ging an Luis Salom, dicht dahinter kamen seine spanischen Landsleute Alex Rins und Maverick Viñales (alle KTM) ins Ziel. Die Führung im Gesamtklassement behauptete Viñales (106 Punkte) vor Salom (102) und Rins (81.) Folger (63) ist weiterhin Vierter.

Folger erwischte einen glänzenden Start und behauptete den ersten Platz. Doch der Oberbayer musste im Rennverlauf einen Konkurrenten nach dem anderen vorbeiziehen lassen. Philipp Öttl (Ainring/Kalex) als 19. und der Krostitzer Toni Finsterbusch (Kalex/21.) verpassten WM-Punkte. Florian Alt aus Nümbrecht (Kalex) war wegen eines Knochenbruchs im rechten Unterarm nicht am Start.

MotoGP-Datencenter: MotoGP, Moto2, Moto3

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung