Cookie-Einstellungen
Motorsport

Motegi: Stefan Bradl im Training vorn dabei

SID
Stefan Bradl zeigt zum Auftakt des Japan-Grand-Prix eine gute Leistung
© Getty

Motorrad-Pilot Stefan Bradl war beim Auftakt zum GP von Japan direkt wieder ganz vorn dabei. Im freien Training musste sich der 21-Jährige nur Thomas Lüthi geschlagen geben.

Der 21-Jährige aus Zahling war mit seiner Kalex in 1:53,182 Minuten knapp zwei Zehntelsekunden langsamer als der Schweizer (1:53,002). Der Spanier Marc Marquez (1:53,600), Bradls schärfster Titelkonkurrent, wurde mit mehr als einer halben Sekunde Rückstand zur Spitze Achter. Max Neukirchner (Stollberg/1:54,904) musste sich mit dem 30. Rang begnügen.

In der 125er-Klasse belegte der WM-Fünfte Jonas Folger (Aprilia/Schwindegg) als bester deutscher Starter den vierten Platz. Sandro Cortese (Aprilia/Berkheim), Vierter der Gesamtwertung, wurde Neunter. Marcel Schrötter (Mahindra/Vilgertshofen) kam auf den 15. Platz.

Grand Prix wurde verlegt

Dani Pedrosa war am ersten Trainingstag schnellster Mann in der Königsklasse MotoGP.

Der Spanier verwies seine Honda-Teamkollegen Casey Stoner (Australien) und Andrea Dovizioso (Italien) auf die Plätze. Achter wurde der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi (Ducati) aus Italien.

Der Große Preis von Japan war wegen der Reaktor-Katastrophe von Fukushima vom 24. April auf den 2. Oktober verlegt worden.

Der Kalender der Moto2-Klasse

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung