Cookie-Einstellungen
Motorsport

Bradl zum vierten Mal in Folge auf der Pole

SID
Stefan Bradl holte sich in Le Mans die vierte Pole Position der Saison
© Getty

Stefan Bradl hat in der Motorrad-WM beim vierten Saisonrennen zum vierten Mal in Folge die Pole-Position erobert. In Le Mans ließ der WM-Führende die Konkurrenz hinter sich.

Der WM-Führende Stefan Bradl hat in der Motorrad-WM beim vierten Saisonrennen zum vierten Mal in Folge die Pole-Position erobert. Beim Großen Preis von Frankreich ließ der Moto2-Pilot aus Zahling in Le Mans in 1:38,357 Minuten wie schon in den vergangenen drei Qualifyings die Konkurrenz hinter sich. Bradl hat im Gesamtklassement nach seinen Siegen beim Auftaktrennen in Katar und am vorletzten Wochenende in Portugal derzeit 13 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Andre Iannone (Italien).

Neben dem Kalex-Pilot Bradl gehen Thomas Lüthi (Schweiz/Suter) und Yuki Takahashi (Japan/Moriwaki) aus der ersten Reihe ins Rennen. Max Neukirchner (Stollberg/MZ) kam in Frankreich zwei Wochen nach seinem offenen Bruch am linken kleinen Finger nur auf Rang 20.

Cortese holt Rang vier

In der 125ccm-Klasse geht Sandro Cortese (Bergheim) vom vierten Platz direkt vor Jonas Folger (Schwindegg/Aprilia) ins Rennen. Der 21-jährige Cortese verspielte eine bessere Platzierung, als er drei Minuten vor dem Ende mit seiner Aprilia im Kiesbett landete. Auf seiner besten Runde war Cortese mit 1:44,355 Minuten deutlich langsamer als der WM-Spitzenreiter Nicolas Terol (Aprilia) aus Spanien, der sich mit 1:43,578 die Pole Position sicherte.

In der Königsklasse MotoGP dominierte Honda das Qualifying. Wie im Training war Ex-Weltmeister Casey Stoner (Australien) der Schnellste. In 1:33,153 Minuten fuhr der 25-Jährige zum dritten Mal in dieser Saison auf Rang eins und verwies seine Markenkollegen Marco Simoncelli, Andrea Dovizioso (beide Italien) und Dani Pedrosa (Spanien) auf die Plätze zwei bis vier.

Rossi auf Rang neun in der MotoGP

Der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi aus Italien belegte auf seiner Ducati nur Rang neun, der WM-Führende Jorge Lorenzo (Spanien/Yamaha) startet von der fünften Position.

Am Rande des Rennens in Le Mans, das zum zehnten Mal in Folge ausgetragen wurde, gab der Veranstalter bekannt, dass man sich mit dem MotoGP-Rechteinhaber Dorna auf eine Vertragsverlängerung bis 2016 geeinigt habe.

Motorsport-News auf SPOX

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung