-->
Cookie-Einstellungen
Motorsport

Horrorcrash: Power bricht sich zwei Rückenwirbel

Von © Motorsport-Total.com
Will Power zog sich während eine Trainingsunfalls zwei Brüche an der Lendenwirbelsäule zu
© Getty

Will Power zog sich bei einem Trainingsunfall mit Nelson Philippe zum IndyCar-Rennen in Sonoma zwei Brüche an der Lendenwirbelsäule zu.

Der heftige Trainingsunfall von Nelson Philippe (Conquest) und Will Power (Penske) blieb nicht ohne Folgen: Während der Franzose noch am Samstagabend im Santa Rosa Memorial Hospital mit einer komplizierten Fraktur des linken Beines operiert werden musste, erlitt Power zwei Brüche an der Lendenwirbelsäule.

Der Unfall geschah, als Philippe ausgangs der steil abfallenden in Kurve 3 einen Dreher fabrizierte und quer auf der Ideallinie zum Stillstand kam.

Power hatte keine Chance auszuweichen

Während Ernesto Viso gerade noch ausweichen konnte und sich nur ein Hinterrad abrasierte, krachte Power nur Sekunden später voll in die rechte Fahrzeugseite Philippes.

Für beide IndyCar-Piloten könnte der folgenschwere Crash zu keinem ungünstigeren Zeitpunkt kommen: Der Franzose unterschrieb erst vor wenigen Wochen einen Vertrag bei Conquest, während sich Will Power in Sonoma für eine Weiterbeschäftigung bei Roger Penske empfehlen wollte.

IndyCar-Offizielle erklärten mittlerweile, dass beide Piloten ansprechbar und bei vollem Bewusstsein seien. Im Sonoma-Rennen am Sonntagabend ab 23:45 Uhr wird keines der beiden Unfallsautos, auch nicht mit möglichen Ersatzpiloten, an den Start gehen. Damit nehmen 22 Dallara-Honda das 14. IndyCar-Saisonrennen auf.

Briscoe gewinnt dramatisches Finale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung