Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Frodeno kündigt baldiges Karriereende an: "Noch ein, zwei Jahre"

SID
Nach 2020 wird es auch in diesem Jahr keinen Ironman auf Hawaii geben.

Der dreimalige Ironman-Weltmeister Jan Frodeno hat ein baldiges Karriereende angekündigt. "Mein Plan war, noch ein, zwei Jahre Titel zu sammeln. Danach ist wohl Schluss", sagte der 40-Jährige in der Mai-Ausgabe des Playboy.

Zudem sagte Frodeno via Instagram seine Teilnahme an der Ironman-WM am 7. Mai in St. George/Utah wegen einer Achillessehnenverletzung ab: "Ich will auf Nummer sicher gehen." Eine zweite WM-Chance bietet sich Frodeno am 8. Oktober auf Hawaii.

Ihm gehe es trotz seines fortgeschrittenen Alters "richtig gut", betonte Frodeno: "Ehrlich gesagt, merke ich fast keinen Unterschied zu früher - meine Trainingswerte sind klasse. Einige sind seit Jahren superstabil, andere verbessern sich sogar mit zunehmendem Alter. Ich kann mich also nicht beschweren." Sein Ziel seien nach wie vor Siege.

Dabei spornen ihn die Kampfansagen aufstrebender junger Konkurrenten zusätzlich an. "Ich picke mir solche Sachen ganz gezielt heraus und will die Aussagen meiner Konkurrenten bewusst so verstehen", erklärt der Athlet des LAZ Saarbrücken: "Für mich ist das pure Motivation, die direkt in meine Venen fließt. Wut, Groll, Ärger - all das kann ich hervorragend in Energie umwandeln."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung