Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

9,98 mit zu viel Wind: Ansah-Peprah schnellster Deutscher über 100 m

SID
Lucas Ansah-Peprah ist so schnell wie noch kein deutscher Sprinter vor ihm die 100 m gelaufen - ein etwas zu starker Rückenwind verhinderte aber die Aufnahme in die Rekordlisten.

Lucas Ansah-Peprah ist so schnell wie noch kein deutscher Sprinter vor ihm die 100 m gelaufen - ein etwas zu starker Rückenwind verhinderte aber die Aufnahme in die Rekordlisten.

Für den 21 Jahre alten Hamburger blieb am Samstag in La Chaux-de-Fonds/Schweiz die Uhr nach 9,98 Sekunden stehen. Die Windunterstützung betrug 2,5 m/s - erlaubt für einen regulären Sprint sind 2,0.

Zuvor waren der Leipziger Martin Keller (2013) und der Erfurter Julian Reus (2017) als einzige Deutsche mit 9,99 Sekunden unter der magischen Zehn-Sekunden-Marke geblieben.

Sowohl bei Keller (3,7 m/s) als auch bei Reus (4,8 m/s) war der Rückenwind aber deutlich zu stark. Reus hält den deutschen Rekord mit unter regulären Bedingungen erzielten 10,01 Sekunden.

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung