Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Diamond League: Konstanze Klosterhalfen läuft europäische Bestzeit über zwei Meilen

SID
Die deutsche Topläuferin Konstanze Klosterhalfen hat bei der Diamond League einen starken Auftritt über die ungewohnte Zwei-Meilen-Distanz gezeigt.

Die deutsche Topläuferin Konstanze Klosterhalfen hat bei der Diamond League einen starken Auftritt über die ungewohnte Zwei-Meilen-Distanz gezeigt. Nach ihrem achten Platz über die 10.000 m bei Olympia wurde die 24-Jährige bei ihrem "Heimrennen" in Eugene/Oregon Vierte und unterbot in 9:18,16 Minuten die bisherige europäische Bestzeit der Irin Sonia O'Sullivan (9:19,56 Minuten).

Das hochkarätig besetzte Rennen über die nicht-olympische Strecke gewann Francine Niyonsaba aus Burundi, die in 9:00,75 Minuten zur zweitschnellsten Frau über die zwei Meilen avancierte. Über die 3,2 km lange nicht-olympische Strecke werden keine offiziellen Rekordlisten geführt, da diese Distanz international nur selten gelaufen wird.

Die Tokio-Medaillengewinnerinnen Letesenbet Gidey (Äthiopien) und Hellen Obiri (Kenia) landeten ebenfalls vor Klosterhalfen, die seit 2019 in Portland/Oregon lebt und trainiert. Die gebürtige Bonnerin ist deutsche Rekordhalterin über 3000, 5000, und 10.000 m.

Doppel-Olympiasiegerin Sifan Hassan siegte derweil souverän über 5000 m. Die Niederländerin gewann in 14:24,89 Minuten ohne Mühe vor der Konkurrenz, verpasste den angestrebten Weltrekord jedoch um 18 Sekunden. Hassan hatte in Tokio über 10.000 und 5000 m triumphiert sowie Bronze über 1500 m gewonnen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung