Leichtathletik

Usain Bolt würde Comeback feiern - wenn sein Coach darum bittet

Von SID
Usain Bolt steht einem Comeback offen gegenüber.

Der vor drei Jahren zurückgetretene Usain Bolt hält sich ein kleines Hintertürchen für ein Comeback offen. Sollte ihn sein einstiger Coach Glen Mills darum bitten, würde der Weltrekordler über 100 und 200 m eine Rückkehr auf die Laufbahn in Betracht ziehen. Dies sagte der 33 Jahre alte Bolt dem Magazin Vanity Fair.

"Wenn mein Coach käme und sagen würde, lass uns das machen, würde ich es tun - denn ich habe so viel Vertrauen in ihn", sagte der achtmalige Olympiasieger: "Wenn er sagt, dass wir es machen sollten, dann weiß ich, dass es möglich ist. Lass Glen Mills anrufen, dann bin ich zurück."

Generell sei Bolt aber nicht mehr an einem Comeback interessiert, er besuche keine Leichtathletik-Anlagen. Vielmehr kümmere er sich um seine Familie - mit Partnerin Kasi Bennett hat Bolt im Mai eine Tochter bekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung