Leichtathletik

Leichtathletik-WM: Venezolanerin Rojas erneut Dreisprung-Weltmeisterin

SID
Yulimar Rojas steht beim FC Barcelona unter Vertrag.

Yulimar Rojas aus Venezuela hat ihren Weltmeistertitel im Dreisprung erfolgreich verteidigt. Die 23-Jährige setzte sich in Doha mit hochklassigen 15,37 m souverän vor Shanieka Ricketts aus Jamaika (14,92) durch. Olympiasiegerin Caterine Ibargüen (Kolumbien), die 2013 und 2015 WM-Gold geholt hatte, kam mit 14,73 m auf Platz drei.

Rojas, die in ihrer spanischen Wahlheimat beim Leichtathletik-Team des FC Barcelona unter Vertrag steht, war als klare Favoritin in den Wettbewerb gegangen. Anfang September hatte sie den Weltrekord von Inessa Krawez (Ukraine/15,50) aus dem Jahr 1995 nur um neun Zentimeter verpasst.

Die deutsche Rekordlerin Kristin Gierisch hatte ihre WM-Teilnahme absagen müssen. Die EM-Zweite laboriert an Fußbeschwerden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung