Leichtathletik

Leichtathletik-WM: Grant Hollaway Weltmeister im Hürdensprint - McLeod gestürzt

SID
Grant Hollaway hat Gold über die 110 m Hürden gewonnen.

Grant Holloway aus den USA hat bei der Leichtathletik-WM in Doha Gold über 110 m Hürden gewonnen.

Der Jahresweltschnellste setzte sich in 13,10 Sekunden vor dem als neutraler Athlet startenden Russen Sergej Schubenkow (13,15), Weltmeister von 2015, durch. Bronze holte Europameister Pascal Martinot-Lagarde aus Frankreich (13,18).

Olympiasieger und Titelverteidiger Omar McLeod aus Jamaika stürzte und kam nicht ins Ziel. McLeod behinderte dabei den Olympia-Zweiten Orlando Ortega aus Spanien, der dadurch eine Medaille verlor. Ein deutscher Hürdenläufer war in Katar nicht am Start.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung