Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Sportlotterie: Hambüchen neuer Gesellschafter

SID
Deutsche Sportlotterie: Hambüchen neuer Gesellschafter
© getty

Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen ist neuer Gesellschafter der Deutschen Sportlotterie. Die Lotterie-Verantwortlichen gaben am Montag in Frankfurt/Main bekannt, dass Hambüchen die bisherigen Gesellschafter Philipp Lahm, Henry Maske, Lotto Hessen, Allegro Invest SE und die Deutsche Sporthilfe (DSH) ergänzen wird.

Außerdem kündigte die Lotterie an, dass die 320 Top-Athleten der DSH im kommenden Jahr mit insgesamt 96.000 Euro gefördert werden. Jeder Sportler erhält demnach einmalig 300 Euro innerhalb der nächsten zwölf Monate. Bisher wurden von Februar 2016 bis Februar 2017 zehn Athleten mit insgesamt 55.000 Euro unterstützt.

Mit Blick auf den Vertrieb wird die Lotterie ab Oktober Fortschritte machen. Dann werden die Lose neben dem Internet nicht nur beim hessischen Lotto, sondern auch in einem weiteren Bundesland angeboten. Welches Bundesland das sein wird, wollen die Verantwortlichen erst Anfang Oktober bekanntgeben.

Die Deutsche Sportlotterie entstammt einer Idee von Diskus-Olympiasieger Robert Harting. Sie existiert seit Februar 2015. Im November des vergangenen Jahres wurde sie umstrukturiert und Lotto Hessen angegliedert. Seitdem wurde das ursprüngliche Ziel, eine tragende Säule der Sportförderung in Deutschland zu werden, allerdings noch nicht erreicht.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung