Leichtathletik

Para-Leichtathletik-WM eröffnet

SID
Die Para-Leichtathletik WM wurde am Freitag eröffnet

Die Para-Leichtathletik-WM in London ist am Freitagabend von Bürgermeister Sadiq Khan eröffnet worden. Die 30-minütige Zeremonie im Olympiastadion stand auch im Zeichen des bei einem Trainingsunfall tödlich verunglückten Abdullah Hayayei (36).

Der Wurfspezialist aus den Vereinigten Arabischen Emiraten war am vergangenen Dienstag auf tragische Weise ums Leben gekommen, nachdem auf dem Übungsgelände in Newham ein Teil eines Diskuskäfigs auf ihn gestürzt war. "Abdullah war Vater von fünf Kindern. Wir alle haben ihn durch ein schlimmes Unglück verloren. Wir fühlen mit seiner Familie, seinen Freunden und seinen Teamkollegen", sagte Sir Philip Craven, der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), vor der Gedenkminute für Hayayei.

Khan meinte mit Blick auf die Terrorgefahr in der ganzen Welt. "Hier bei dieser WM gibt es die perfekte Möglichkeit zu zeigen, dass wir alle zusammenstehen."

Bereits jetzt steht fest, dass bei der zehntägigen WM (bis 23. Juli) im Queen Elizabeth Olympic Park ein Zuschauerrekord außerhalb der Paralympics aufgestellt wird. Bislang wurden insgesamt mehr als 250.000 Eintrittskarten verkauft. Das ist mehr als bei allen acht vorangegangenen Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behindertensportler zusammen.

58.000 Besucher am ersten Wochenende erwartet

Auch Prinz Harry, die Nummer fünf der britischen Thronfolge, hatte sich an der "FillTheStadium"-Kampagne beteiligt. Allein am ersten Wochenende werden insgesamt rund 58.000 Besucher im Stadion erwartet. Am Montag- und Dienstagvormittag sollen dann jeweils 35.000 Schulkinder auf den Rängen zugegen sein.

800 Journalisten aus der ganzen Welt sind akkreditiert. "Es wird ein toller Rahmen. Wir fiebern der WM entgegen", sagte Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS).

Im 23-köpfigen DBS-Team stehen sechs Goldmedaillengewinner der Paralympics von Rio de Janeiro 2016. Dort wurden zudem fünf Silber- und drei Bronzemedaillen gewonnen. Bei der letzten Para-Leichtathletik-WM 2015 in Doha/Katar kam die deutsche Auswahl auf insgesamt 24 Medaillen (8 Gold, 7 Silber, 9 Bronze).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung