Leichtathletik

Hürden-Weltmeister Bett fehlt in London

SID
Nicholas Bett sagt in London ab

Weltmeister Nicholas Bett aus Kenia wird seinen Titel über 400 m Hürden bei der Leichtathletik-WM in London (4. bis 13. August) nicht verteidigen können.

Der 25-Jährige leidet an einer Stressfraktur im Schienbein. Bett zeigte sich im Gespräch mit der französischen Nachrichtenagentur AFP frustriert. "Ich hatte mich so gut vorbereitet, um die Enttäuschung der Olympischen Spiele in Rio auszumerzen, wo ich in der ersten Runde ausgeschieden bin", sagte er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung